WIE GOTT SPRICHT
 
durch den Propheten Elija, etwa
 
in 1 Könige 19 der BIBEL -
 
 
Nadine
war 15
dreimal Ehrenrunde Hauptschule
immer noch 7. Klasse
 
meistens schlief sie sich aus
in Religion bei mir als Relilehrer
 
als ich sie nach ein paar Wochen Wahrnehmen
nach der Stunde fragte,
warum sie so müde sei?
sagte sie:
 
"Weil ich abends in der Kneipe meiner Eltern arbeiten muss."
 
Darauf begleitete ich sie nach Hause, um mit ihren Eltern zu sprechen.
Ihr Vater, in der Kneipe in Düren, hinter der Theke, sagte mir,
als ich ihn fragte, ob es stimme, dass seine 15 Jahre alte Tochter in der Woche abends in der Kneipe bedienen müsse:
"Ja, wat denn sonst, alt jenuch isse ja wohl dafür."
Als ich ihm sagte, es wäre doch wichtig, dass sie einen qualifizierten Schulabschluss mache, um Möglichkeiten zu haben, ihr eigenes Leben zu führen, antwortete er:
"Ach wat, die Nadine kann hier inne Wirtschaft arbeiten, für mehr reicht et eh nich..."
 
Einige Zeit später, Nadine hatte in fast allen Fächern eine 5 oder 6, hatte ich die Idee, in Religion die Geschichte von Elija in Richtung HOREB im 1. Buch Könige 19 mit der 7. Klasse als biblische Geschichte zu spielen.
 
Ich erzählte die Geschichte zunächst bis dahin, wo Elija, enttäuscht von seinem Tun, obschon er alle Baalspropheten besiegt hatte, nun enttäuscht und völlig ermattet, zudem noch verfolgt vom Königspaar, sich unter einen Ginsterbusch legt, um zu sterben, ohne Wasser und Nahrung in der Wüste.
Ich erzählte vom Engel Gottes, der mehrmals kommt, ihn  weckt, mit Wasser und Brot, um ihn von der Selbsttötung abzuhalten und neu aufzubrechen zum Geheimnis Gottes am Gottesberg HOREB.
Dass sich Elija aber wieder schlafen legt.
Und der Engel es nicht leicht hat, ihn neu zum Leben zu wecken - hin zu einer völligen DURCHKREUZUNG all' seiner bisherigen GOTTESERFAHRUNGEN GOTTESOFFENBARUNGEN -
 
hin weg von GOTTES STURM, ERDBEBEN, FEUER, worin GOTT  N I C H T   I S T
 
 
hin zur
 
 
STIMME VERSCHWEBEND KNIRSCHENDEN SCHWEIGENS (1 Könige 19, 12)
 
worin ELIJA das GANZ ANDERE EIGENE NEUE GOTTES erfährt - und SICH AUCH DANN auf ELISCHA, seinen Nachfolgepropheten, einlassen kann.
 
Ich fragte in die Klasse hinein:
 
"Wer würde gerne den Elija spielen, wer den Engel - wir fangen heute nur mit dem Anfang an?"
 
Ich hatte die Stunde in die Turnhalle der Schule verlegt.
 
Es meldete sich Nadine, die bislang sich noch nie beteiligt hatte. Sie stand auch in Religion, als einzige Schülerin, auf Anweisung des Klassenlehrers auf 5.
 
Ich bat sie, sich den erschöpften Elija vorzustellen, wie er sich unter den Ginsterstrauch legt und sich den Tod wünscht.
 
Sie legte sich mit geschlossenen Augen, in der Turnhalle der Schule, gekrümmt flach auf den Boden.
 
Ich bat den Schüler, der den Engel spielte, sie ohne Worte oder mit Worten zu wecken, mit Fladenbrot und Wasser als Nahrung.
 
Er mühte sich.
Er mühte sich durch Gesten und Berührungen an Kopf und Armen.
Er mühte sich sehr, er sagte "WACH DOCH AUF, NUN KOMM SCHON, MACH DOCH!" ...
Nadine ließ und ließ sich nicht wecken.
Sie blieb liegen.
Andere "Ersatzengel" versuchten ihr Glück.
Es dauerte mindestens 15 Minuten.
 
Nadine öffnete die Augen nicht.
Sie blieb hart wie ein Brett auf dem Boden der Turnhalle liegen - bis ich das Spiel abbrach.
 
Als sie aufstand, sagte ich:
 
"Nadine hat mir heute gezeigt, wie es wirklich ist, wenn jemand todmüde ist.
So leicht geht es offenbar mit Gott nicht - und mit uns Menschen auch nicht.
Was meint ihr dazu ?"
 
Niemand sagte etwas.
 
Aber es war etwas Besonderes da.
Es war etwas Heiliges, sehr Scheues im Raum.
 
Niemand lachte oder versuchte durch einen blöden Spruch sich zu distanzieren.
 
Nadine sagte auch nichts.
 
Sie hatte ja auch das ihre gesagt.
 
 
Ich dankte ihr. Ich dankte ihr sehr ausdrücklich für ihr SPIEL!
 
 
 
Ich habe darauf bestanden, dass sie am Ende des Schuljahres wegen dieser Mitarbeit eine 1 in Religion bekam.
 
 
 
Sie wurde mit dem Zeugnis Klasse 7, also ohne qualifizierten Schulabschluss, nach ihrer Regelschulzeit, mit 16 Jahren aus der Hauptschule entlassen.
 
 
Für dieses eine NU war sie meine GOTTESLEHRERIN.