Mir träumt in früher Morgenstunde:

 

Ein schöner Garten/

 

Blumen darin,

 

die ich pflücke,

 

ein Eichhorn,

 

das emsig seine Nüsse versteckt.

 

Ich hob den Strauß Blumen,

 

entließ erschreckt die Hummel darin

 

und streichelte der Raupe

 

das Rückgrat.

 

Ich öffnete das Gartentor.

 

Davor/

 

Ein knorriger Baum,

 

Totholz,

 

das seine wilden Äste/

 

in jede Himmelsrichtung reckte.

 

Ich nahm die Tochter bei der Hand:

 

„Du wirst wohl klettern müssen!“

 

Verena Löhr