ohne Überschrift

 

das Gedicht stellt

die Stacheln auf, will nicht

gefallen, sondern schaut

 

in die Hinterhöfe,

wo Ratten sich tummeln

unter Wäscheleinen.

 

Es lauscht dem Kindergeschrei.

Das lässt sich

nicht beschwichtigen.

 

Da stimmt es

ein Klagelied an.

Und manchmal wagt es

 

die Wendung,

den Zentimeter Ausblick

auf den Sonnenstrahl.

 

Aus Regentropfen werden Murmeln.

Die Kinder spielen mit ihnen,

als wäre Sonntag.

 

 

 

Lisa F. Oesterheld