morgen

 

lichtworte

und luftgedanken

kommen zu mir

von fern

 

weben

und legen

sich um mich

 

sprechen zu meinen

schmerzen

es kommt eine zeit

 

vogelgesang

hebt an

 

der morgen tritt

hellblau

durch die geöffnete tür

 

bald

werden tausend

kleine festlampen

auf den wiesen

entzündet

 

das dunkel

wird hinter seine

schranken

gebannt

 

steig herab

vom angstbaum

deiner eingekapselten

sehnsucht

 

ich kehre heute

bei dir

ein

 

ich will es

 

gesehen und gerufen

zartheit im blick

 

und

du bist

 

nie mehr

allein

 

 

Kriemhild Linda Retter