an der küste

 

 

 

 

 

im geöffneten fenster steigen verhalten

 

verse auf und nieder mischen sich

 

mit den morgenfarben vom meer

 

 

 

ich schließe die läden trage

 

die leeren boote gleich offenen schalen

 

auf zehenspitzen vor mir her atme

 

 

 

die stille das brot du füllst 

 

die becher rufst mich

 

mit dem wortblick deiner augen

 

 

 

 

 

 

 

Kriemhild Linda Retter