Und sah die Stadt als Landschaft

 

Straßenflüsse

zwischen

Häuserhügeln

 

grau

 

der Plätze

Wiesenmatten

 

Straßenbahnenschienen

Ackerfurchen

 

bergaufragend

Hochhaustürme

 

Bäume, Blumen, Büsche eingesetzt in den Asphalt

wie Menschen suchend nach dem Halt

 

Fluss, Laternenlichter, Autos, Bahnen, Motorräder

wogend, flirrend, sprühend durch die betonierten Fluten

im Dunkeln wie ein funkelnd Feuermeer die Lichter

der eingefasste Fluss rauschend wie Wald im Wind

 

die Fenster in den Häusern Höhlen

Futterstellen, Bergebuchten

 

des Menschen Wege

tief im Dickicht

 

der Himmel

halb herab gedeckt

die Flugzeuglichter

Sterne

 

die Läden ausgeleuchtet

brennend dort der Dornbusch

täglicher Verheißung

„kaufe mich“

 

die Stimme schwebenden Stillschweigens

im zarten Augenaufschlag

D u

im Pupillenblick

ganz anonym

in der Versammlung

in der Bahn

zur Fahrt

zur Arbeit

und

nach Hause

oder

nach

Irgendwo

im

Nirgendwo

 

                               markus roentgen